ZeitOase® Salzatal im Landwirtschafts- und Heimatmuseum Zappendorf

Ein Ort, um sich an gute alte Zeiten zu erinnern

DSC 0026Wer im Landwirtschafts- und Heimatmuseum Zappendorf hinter die Kulissen schaut, wird an die guten alten Zeiten erinnert, an harte Arbeit, Schweiß und Müh' und an die Freuden im Bauernleben, die einst so ganz anders waren als heutzutage. Wie sich das Leben auf dem Lande im 19. und 20. Jahrhundert vollzog, kann man anschaulich erleben. In der Ausstellung mit Gegenständen aus vergangener Zeit werden viele Erinnerungen wach. Dies genießen auch die Dank- und Zeit-Stifter:innen der ZeitOase® Salzatal bei ihren gemeinsamen Nachmittagen in den Räumen des Museums.

Seit Oktober 2012 ist die ZeitOase® Salzatal in den Räumen des Landwirtschafts- und Heimatmuseums Zappendorf aktiv. Zunächst war die Zeitoase in der Trägerschaft der Stiftung. Seit 2015 läuft sie eigenständig unter der Trägerschaft des Kinder und Jugendcamp Köllme e.V. Über einen Kooperationsvertrag sind alter und neuer Träger weiter in guter Verbindung.    

Wenn auch Sie jemanden kennen, der sich über Gesellschaft freuen würde, oder wenn Sie selbst als ehrenamtlicher Helfer aktiv werden möchten, dann werfen Sie einfach einen Blick in unseren Terminkalender oder nehmen Sie direkt Kontakt auf.

 

Dank- und Zeitstifter:innen an der Feuerschale

Adventliches_LagerfeuerWer hätte das gedacht – auch in der ZeitOase gibt es mal Lagerfeuer-Feeling. Am 2.12. trafen sich alle Dank- und Zeitstifter bei schönem Sonnenwetter im neu gepflasterten Museumshof an zwei kleinen Feuerstellen und haben sich nach langer Zeit gesehen. Seit dem Sommer hatten wir uns abwechselnd in zwei festen Gruppen getroffen und im November auf Grund der Bauar-beiten gar keine Möglichkeiten gehabt.

Dank der vielseitigen Unterstützung durch die Diehl-Zesewitz-Stiftung konnte die ZeitOase Salza-tal einen großen finanziellen Beitrag für das neue Pflaster leisten. Es war der Wunsch vieler Dankstifter:innen, dass sie mit den Rollatoren einfacher und leichter zu unseren Treffen kom-men können. Das war aber noch nicht alles – herrlich warme Decken, ein Servierwagen und letztlich ein Besuch des Weihnachtsmanns erwärmte alle Herzen in dieser wunderschönen Stunde.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.