Ein Dankeschön aus Kinderhand

Willkommensbündnis und Flüchtlingskinder unterstützen TuS 1860 Neustadt e.V.

„Wir möchten euch helfen, dass der Sportplatz wieder repariert wird und DANKE fürs Fußballspielen sagen!“ Jasmin, die Kleinste der fußballspielenden Flüchtlingskinder und auch das einzige Mädchen in der Gruppe, brachte es auf den Punkt. Zusammen mit Lisa Schulz, Stadtteilmanagerin und Vertreterin des Willkommensbündnis Neue Neustadt übergaben die Fußballkinder einen kleinen Obolus zur Beseitigung der Kunstrasenplatzschäden, die durch Brandstiftung beim TuS 1860 Neustadt e.V. in der Neujahrsnacht entstanden.

20170109 164125Auf Initiative der „ZeitOase inklusiv“, einem Projekt der DIEHL-ZESEWITZ-STIFTUNG, trainieren seit dem 22. Februar 2016 jeden Montag 10 – 22 syrische und afghanische Jungs und Mädchen in der Turnhalle der Moldenstraße unter der fachkundigen Anleitung ihrer Trainer Heinz-Josef Sprengkamp und Henry Glaue. Die beiden ehrenamtlichen Trainer vom TuS 1860 Neustadt e.V. sagten sofort zu und sind seitdem engagiert und begeisternd dabei.

Dank der Stiftungskoordinatorin Gaby Arens, die die regelmäßigen Termine organisiert, wurde das Fußballtraining schnell zum Highlight der Woche. Nach den beengenden Verhältnissen in der Gemeinschaftsunterkunft in der Agnetenstraße war es besonders wichtig, dass die Kinder endlich wieder toben, Sport, Spaß, Spiel und ein Stück Normalität erleben können. Mittlerweile wohnen die meisten in eigenen Wohnungen in der Alten und Neuen Neustadt und kommen per Straßenbahn zum wöchentlichen Kick angereist.

Für die kleinen Kicker ist es wichtig, selbst etwas von der Freude, die sie beim Fußballspielen erfahren, an „ihren“ Verein zurückgeben zu können. „Geben und Nehmen ist nicht nur beim Spiel als Mannschaft auf dem Feld wichtig. Selbst Gebende sein zu können, ist eine genauso bedeutende Erfahrung im Spiel des Lebens und beim Ankommen hier.“, erklärt Gaby Arens. Für Lisa Schulz vom Willkommensbündnis Neustadt sind dies Zeichen gelingenden Zusammenwachsens innerhalb des Stadtteils. Aus Fremden werden Nachbarn, die am Vereinsleben teilnehmen und das Gemeinwesen bereichern.

 

Gemeinsam emotionale Stunden am Heilig Abend in der ZeitOase Cuxhaven

20161224 CUX

Emotionale Stunden mit sowohl besinnlichen als auch fröhlichen Momenten verbrachten 25 Zeit- und Dank-Stifter am Heilig Abend in der ZeitOase. Besinnliche Geschichten und Gedichte machten den Ursprung und Sinn von Weihnachten bewusst. Viele Weihnachtslieder erklangen bei einem Weihnachtslieder raten. Alle waren sehr textsicher. Gelacht wurde über lustige Begebenheiten und Geschichten rund um Weihnachten. Erinnerungen wurden ausgetauscht, schöne Gespräche geführt. Das gemeinsame Festmahl ließen sich alle gut munden. Es war Weihnachten wie in einer großen Familie.

 

Geschenkesegen dank Saluts für die ZeitOase Magdeburg

Von einer besonderen Freude getragen war das traditionelle Weihnachtsessen am Heiligabend. Die Betriebsräte Frau Skorwider und Herr Krüger übergaben die zahlreichen liebevoll verpackten Geschenke der Mitarbeitenden der Salutas Pharma GmbH an die ZeitOase Magdeburg. Schneidebrettchen und Messer für die gemeinsamen Kochnachmittage, kleine Süßigkeiten fürs Bingospielen, Kaffee für die Nachmittage - viele, viele Wünsche gingen mit den insgesamt 50 Päckchen in Erfüllung. Und im kommenden Jahr kommen dann noch die großen Geschenke dazu: neue, stapelbare Stühle für die ZeitOase! Insgesamt 9 wurden bereits finanziert!

Ein sehr beeindruckender Heiligabend

IMG 7383Wie oft hört oder liest man in der Vorweihnachtszeit den Satz: „Weihnachten sollte niemand alleine sein!“ Wie aber ist die Realität? Weihnachtsfeiern finden schon Ende November/ Anfang Dezember statt. Und dann ist Weihnachten. Nicht so ist es bei der ZeitOase in Torgau. Dort trafen sich am „Heiligen Abend“ 32 Personen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Wir trafen uns zu 12.00 Uhr in großer Erwartung und Vorfreude, was auf uns zukommen würde. Die Zeitstifter hatten die Tafel festlich gedeckt und weihnachtlich dekoriert. Auch der gesamte Raum erstrahlte in weihnachtlichem Flair. Unser Festmenü, ebenfalls von den Zeitstiftern zubereitet, bestand aus einer delikaten Vorsuppe mit Leberknödel- und Gemüseeinlage, einem hervorragenden Braten mit diversen Gemüsebeilagen und Klossvariationen. Dank Elisabeth, schloss ein köstliches Tiramisu das Menü ab. Natürlich wurde auch mit verschiedenen Weinen oder Säften auf das Weihnachtsfest angestoßen. Nach dem Mittagsmahl stimmten wir uns mit vorgetragenen Gedichten, einer modernen Weihnachtsgeschichte und vor allem beim gemeinsamen Gesang, der von Sebastian Kewitz auf der Trompete begleitet wurde, festlich ein. Ein besonderes Erlebnis für uns war, als Elisabeth und Sebastian Kewitz uns mit ihren wunderschönen Stimmen, mit der musikalischen Herbergssuche von Maria und Josef, überraschten. Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken schlossen wir unsere Feier ab. Wir wünschten uns gegenseitig ein frohes Fest. Wir Dankstifter möchten unserer Christine und unseren Zeitstiftern noch einmal recht herzlich danken. Als ich zu Hause ankam wusste ich: Jetzt ist Weihnachten Wirklichkeit.

verfasst von der Dank-Stifterin Sieglinde Müller-Heinz

Lieder klingen im Advent - ZeitOase Magdeburg

IMG 2286

Zum gemeinsamen Adventssingen versammelten sich am 15. Dezember 2016 gut 50 Bewohner:innen des Pflegeheims, Gäste aus der Tagespflege und dem Betreuten Wohnen sowie Zeit-Stifter:innen im Foyer des Bischof-Weskamm-Hauses II. Textsicher und sangesfreudig stimmten sie in die Begleitung der Instrumentalisten ein. So erfüllten alte Weisen den Raum mit vorweihnachtlicher Stimmung.


 

Schöne Bescherung in der ZeitOase inklusiv

IMG-bescherung

Dank einer Initiative der Kathedralpfarrei St. Sebastian konnte die Koordinatorin diese Woche als Überbringerin von Geschenken unterwegs sein. Am 2. Advent hatten Gemeindemitglieder Wunschzettel von kleinen und großen Menschen mit Fluchterfahrung mit genommen und das Gewünschte schön verpackt bereit gestellt. Der Dank sind strahlende Gesichter!

  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.